Über uns

Gleitschirm- und Motorschirmfliegen im Harz
erfolgreich seit über 30 Jahren

1987 wie alles begann…
Der Flugschulinhaber Knut Jäger, selbst leidenschaftlicher Gleitschirm- und Motorschirmpilot, ist ein Mann der ersten Stunde. Seit 1979 als Drachenflieger in der Luft, war klar, er wollte Fluglehrer werden und eine Flugschule in seiner Heimat Harz eröffnen. 1982 erst Drachenfluglehrer, dann 1986 Gleitschirmlehrer und 1994 Motorschirmlehrer. Damals noch Kriminalkomissar bei der Kripo Salzgitter genehmigte sein Dienstherr, die Flugschule nebenbei zu eröffnen.
Die damals genutzten Flugberge waren der Rammelsberg bei Goslar und die Übungshänge im Skizentrum Bad Sachsa und Lauthental. Aber Bergstartplätze sind meist nur für eine Windrichtung geeignet. Von daher musste eine Alternative geschaffen werden. Knut sah die Zukunft im Windenschlepp, welcher bereits seit 1987 betrieben wurde, damals aber nur als zusätzliche Startart anerkannt war. Er entwickelte das Winden-Erprobungsprogrammen und brachte die Windenschleppausbildung voran.

1991…
war es dann endlich soweit. Der Deutsche Hängegleiterverband DHV übernahm die Startart Winde in sein Ausbildungs-programm und die komplette Gleitschirmausbildung kann seither an der Winde absolviert werden. Ein Traum für alle, die aus dem Flachland kamen.
Wer die zusätzliche Hangstartberechtigung erlangen will macht mit uns die Höhenschulung damals im Zillertal, heute in Andelsbuch/Bregenzer Wald oder Bassano/Italien.

Warum nicht im Harz? Die Ausbildungsrichtlinien des Deutschen Hängegleiterverbands DHV verlangen Berge mit Höhenunterschieden von mehr als 500 m zwischen Start- und Landeplatz. Das gibt der Harz leider nicht her.
Die zusätzliche Hangstartberechtigung gehört seit anbeginn fest in unser Programm. Wir sind ja selbst begeisterte Bergflieger. Wir schulen jahreszeitlich abhängig sowohl im schönen Andelsbuch/Bregenzer Wald in Österreich sowie in Semonzo am Fuße des Monte Grappa in Italien. Hier erlebst Du sogar Flüge mit 1000 m und mehr Höhenunterschied. Ein echtes Highlight.

1994
brummten dann die ersten Motoren mit dem Gleitschirm oben drüber, sodass der Deutsche Ultraleichtverband DULV die Zukunftsvision erkannte und genehmigen ließ. Auch hier war Knut Jäger ein Mann der ersten Stunde, der sofort zielorientierte Ausbildungsinhalte mit gestaltet hat. Anfangs brauchte jeder Motorschirmflieger sogar ein Medical. Das abzuschaffen, war eines der wichtigsten Anliegen von Knut Jäger. Und ehemals 60 Theoriestunden wurden auch als zu viel angesehen. Heute nur noch 30. So genießen wir heute Rucksackmotoren,  Einsitzer- oder Doppelsitzertrikes. Unser wichtigster Partner Fresh Breeze mit seinen Produkten „made in Germany“, ansässig in der Nähe des Flughafens Hannover, zählt heute zu den größten und inovativsten Motorenherstellern der Welt.

So ist Motorschirmfliegen in unserer Region ein Traum, der absolute Unabhängigkeit bringt. Und wenn Bauer, Gemeinde und Bürger mitspielen, hast Du vielleicht das Glück, einen eigenen Start- und Landeplatz vor der Haustüre genehmigt zu bekommen. Dann passt das Motto „Unter und über den Wolken ist die Freiheit dann grenzenlos!“

Zusätzlich…
zu unserer Ausbildung haben wir uns immer weiter entwicelt und sind DHV-zertifiziertes PERFORMANCE-Center mit speziell ausgebildeten PERFORMANCE-Trainern. Dementsprechend ist unser Reise- und Fortbildungsprogramm aufgebaut. Denn hohe Ausbildungsqualität ist die Grundlage sicheren Fliegens.

Wir haben uns den gängigsten Fliegerspots aber auch besonderen Spots verschrieben. Das Angebot ändert sich ab und zu. Doch die meisten Spots kennen wir wie die dortigen Einheimischen. Das ist wichtig für ein großes Maß an Sicherheit. Die wird bei uns groß geschrieben und gilt vom ersten Tag an.  Auch wenn die Sonne scheint und Du denkst „da muss man doch fliegen können“, zeigt die Natur uns Grenzen auf. Unsere langjährige Erfahrung in Verbindung mit Wetterkunde, Lehre von der Aerodynamik, Dein Könnensstand und Dein persönliches Bauchgefühl sind für sicheres Fliegen von ausschlaggebender Bedeutung.

Wenn das alles berücksichtigt wird, dann macht Gleitschirm- und Motorschirmfliegen spaß und auch Du wirst sagen:

Fliegen ist geil!